ferte

La Ferté Alais.

Vorab ein Dankeschön an unseren Toni. Ich konnte es nicht sein lassen, den Bericht und die tollen Bilder vom Besuch in La Ferte Alais von der alten HP zu übernehmen. Zu viele Erinnerungen hängen daran, um den Bericht einfach wegzulassen. Oder auch einfach gesagt der Besuch von diesem Event ist einfach unvergesslich.

Auch Dominik kann immer wieder was davon erzählen. Sei es die nächtliche Reparatur vom B-52 Bomber im Zelt der englischen Kollegen, oder die nächtlichen Feste mit der IG-Warbird. Die Ledermütze und der verbrennergetriebene Mixer, um den Cuba Libre zu mischen. Das erzählen wir uns auch heute noch immer, wenn wir über damals reden. Als wäre es gestern gewesen. Doch schaut einfach mal die vielen nachfolgenden Bilder an und gewinnt einen kleinen Eindruck.

Vielleicht kommt Ihr dabei zur Entscheidung: da muss ich auch hin!

Euer Gerhard.

Es war immer schon mein Traum, einmal nach La Ferté Alais/Frankreich in der Nähe von Paris zu fahren. Dieses Jahr hat es endlich geklappt und 5 Kollegen (Horst, Gerhard, Dominik, Thomas und Toni) fuhren freitags sehr früh mit dem Wohnmobil vom Thomas gen Westen. Nach 9 Stunden Fahrt waren wir zwar müde, doch das, was man dort schon zu sehen bekam, war einfach "extraordinaire" und die Müdigkeit war wie weggeblasen. Man kennt es ja von den Filmen, doch im Original die Modelle zu erleben ist doch etwas ganz anderes.

Auf jeden Fall hatten wir immensen Spass und kamen aus dem Staunen nicht mehr raus. Nette Kontakte wurden geknüpft und die eine oder andere Anregung wurde auch mitgenommen.
Vielleicht klappt es ja nächstes Jahr wieder ...?

Euer Toni

 

 

 

12

F-86F Sabre von Henri Wild/Schweiz, Gewicht: 60 Kg Antrieb: 2x JetCat P-160 Spannweite: 4,20 m,  Das muss man einfach gesehen haben. Super Finish und gekonnt vorgeflogen. Extraordinaire ..................

Fokker DR-1 von Pascal Marchetti/Frankreich, Gewicht: 88 Kg Antrieb: Limbach 280 ccm mit Getriebe Spannweite: 4,40 m,  Gross, grösser, am Grössten ....

34

Fokker DR-1 von Pascal Marchetti/Frankreich, Hier die Anlenkungen der Querruder. Mit 8 mm Gewindestange und Alu-Gabelköpfen.  Das sollte halten.

Geebee R2 von Pierre Ferrand, Leider bekam die Geebee R2 keine Abnahme, da sie vor dem Abnahmeflug am Freitag erhebliche Störungen auf dem Höhenruder hatte. Auch der 2.-te Versuch schlug fehl und die Geebee musste am Boden bleiben.

56
Ein Jet bei den Startvorbereitungen. Man beachte den Kollegen auf den Stelzen. Viele Schritte musste er nicht machen, um irgendwo hinzukommen. 
78

Bomber B-52 von Gordon Nichols/England. Antrieb: 8 WREN Turbinen, jeweils 2 in einer gemeinsamen Gondel. Sie starteten alle gleichzeitig. Die Turbinen konnte man an einem Stand vor Ort anschauen.  Gewicht:  133 Kg,  Voll funktionsfähiger Klappenmechanismus. Ebenfalls wurde im Flug der Bombenschacht auf und zu gemacht.

Bristol Bulldog von Ian Turney-White/England. Antrieb: Boxermotor von JPX mit 426 ccm Hubraum. Der Sternmotor ist eine Attrappe. Ein absolut perfekt gemachtes Modell. Magnifique ...

910
Me 262(Schwalbe) von John Greenfield/England. Antrieb: 2x AMT Olympus Turbinen.  Gewicht: 74 Kg Einfach superbe ...      
1112

F-86F Sabre von Henri Wild/Schweiz. Gewicht: 60 Kg Antrieb: 2x JetCat P-160 Spannweite: 4,20 m. Hier Peter Ritters von http://www.Flugschau.de/ im Interview mit Henri Wild. Im kommenden Video von Peter Ritters wird es sicherlich von der F-86 zu berichten geben.

Pitts S1S von Helmut Müller/Deutschland. Gebaut komplett in Holz aus einem Bausatz aus dem Hause Weiershäuser Gewicht: 69 Kg Antrieb: Hirth mit 521 ccm Spannweite: 4,60 m Maßstab: 1:1,7. Eine gigantische Pitts. Man beachte das Grössenverhältnis Mensch zu Modell ....

1314

F-86F Sabre von Henri Wild/Schweiz. Gewicht: 60 Kg Antrieb: 2x JetCat P-160 Spannweite: 4,20 m. Man beachte die Dimensionen ...

Me 262(Schwalbe) von John Greenfield/England. Antrieb: 2x AMT Olympus Turbinen.  Gewicht: 74 Kg      

1516

F-86F Sabre von Henri Wild/Schweiz. Gewicht: 60 Kg Antrieb: 2x JetCat P-160 Spannweite: 4,20 m. Der Cockpitausbau ist vom Feinsten.

Ein Blick in die Innereien. Links ist die JetCat Turbine zu sehen.

1920
Bomber B-52 von Gordon Nichols/England.  Antrieb: 8 WREN Turbinen  Gewicht:  133 Kg. Im Flug kaum vom Original zu unterscheiden. 
2122
Bearcat Conquest 1 von Wilfrid Steinhorst/Frankreich. Gewicht: 140 Kg.  Antrieb: ??? 
23 24
Eine Ju-52 von der EADS. Eine YAK 11. Sie flog später noch und zeigte eine atemberaubende Geschwindigkeit.
2526

Eine 2-Mot auf dem Fluggelände gerade nebenan.

F4U Corsair von Jean Bierinx/Frankreich. Gewicht: 66 Kg.  Antrieb: Hirth 340 ccm.  Spannweite: 4,30 m.

2728

Laird Super Solution von Pascal Madieu/Frankreich. Antrieb: Limbach 280 ccm.  Gewicht: 45 Kg.  Rennflugzeug aus den 30-er Jahren. 

29 30
Geebee R2 von Pierre Ferrand. Leider bekam die Geebee R2 keine Abnahme, da sie vor dem Abnahmeflug am Freitag erhebliche Störungen auf dem Höhenruder hatte. Auch der 2.-te Versuch schlug fehl und die Geebee musste am Boden bleiben.
3132

Original DC-3 stationiert in CERNY.

Der mitgebrachte Grill kam gleich am ersten Abend zum Einsatz. Horst war unser Grillmeister und hatte jederzeit die Sache unter Kontrolle. Die Belgier gegenüber hatten mit ihrem Grill alle Hände voll zu tun. Gelernt ist gelernt .....

3335

Der Schlaf des Gerechten ..

So sah unser Campingplatz direkt auf dem Fluggelände aus. Wir hatten es wirklich gemütlich, sogar SAT-Fernsehen(EM 2004) stand zur Verfügung.

3637

Das Essen ist gleich fertig. Nur noch Tisch decken und los kann es gehen. Bon Appetit ..........

Eine SG-38 im Riesenformat. Original oder Modell????

3839

Fokker DR-1 von Pascal Marchetti/Frankreich. Gewicht: 88 Kg Antrieb: Limbach 280 ccm mit Getriebe Spannweite: 4,40 m.

Vater & Sohn Bernat/Spanien waren unsere direkten Campingnachbarn. Sie flogen F-Schlepps mit dieser gigantischen B-4. Gewicht: 50 Kg.  Spannweite: 7,50 m.

4042

Pitts S1S von Helmut Müller/Deutschland. Gebaut komplett in Holz aus einem Bausatz aus dem Hause Weiershäuser Gewicht: 69 Kg Antrieb: Hirth mit 521 ccm Spannweite: 4,60 m Maßstab: 1:1,7.

F-86F Sabre von Henri Wild/Schweiz. Gewicht: 60 Kg Antrieb: 2x JetCat P-160 Spannweite: 4,20 m. Auch Dominik Kenner hatte grosses Interesse an diesem meisterlichen Jet.

4344

Der Cockpitausbau der F-86 einfach gigantisch.

Im Vordergrund eine Canberra, hinten wird die B-52 zum Start gerollt.

4546

Bearcat Conquest 1 von Wilfrid Steinhorst/Frankreich. Gewicht: 140 Kg.  Antrieb: ???

Die original DC-3 im Hangarbereich des Flugplatzes von CERNY ist perfekt in Schuss gehalten.

4748

Eine andere  DC-3 im Photo Pass.

Hier beim Zeltaufbau. Das Zelt vom Horst hatte hier sein ersten Einsatz.

4950

Die deutsche Warbird-Ecke. FC Mustangs und F4U Corsair, alle bis ins kleinste Detail nachgebildet. Auch Dominik fühlte sich bei der Lumumba-Gang ganz wohl.

Man beachte den lässigen Piloten der F4U Corsair. Noch ein Wort, und es knallt .....

5152

Abends, wenn man so zwischen den Campern schlenderte, konnte man viele Modelle aus nächster Nähe betrachten und sich informieren. Wo gibt's denn so was ..?

Dominik kannte jeden Winkel auf dem Campingplatz, auch diesen riesigen Doppeldecker.

5354

Riesiger Fieseler Storch, schon 19 Jahre alt und vom Onkel damals überlassen bekommen. Spannweite knapp 5 Meter.

Eine SG-38 auf dem Weg zum Fluggelände.

5556

Im Gespräch mit dem Erbauer und Pilot der unten stehenden GNAT. Komplett in Holzgebaut, Frank-Turbine mit 14 Kilo Schub, Abfluggewicht von 24 Kg. Glück gehabt, man braucht keine Zulassung. Der Kollege links stehend zeigte wirklich eine phantastische Flugperformance, die sich gewaschen hatte. Danke nochmals für Deinen Input.

Pitts S1S von Pedro Caldentey/Mallorca. Aus dem Hause Weiershäuser.  Motor: 3W212 Vierzylinder Boxer

5758

2x Sopwith Pup von Dr. Ludwig Faber und Günter Vietmeier. Ausgestattet mit Abwurfbomben inkl. Aufschlagzünder. Eine klasse Vorführung.

SU-26 von Francois Tanghe/Belgien. Antrieb: 400 ccm Hirth.  Gewicht: 65 Kg. Leider verunglückte die Maschine nach dem Start. Alles Schrott ....

5960
TUCANO mit Turboprop-Antrieb. Gigantische Performance und super leise.
6162

Bomber B-52 von Gordon Nichols/England. Antrieb: 8 WREN Turbinen.  Gewicht:  133 Kg.

Der Stand mit den Pokalen, die am Spätnachmittag des Sonntags verteilt wurden.

6364

Schon am Vormittag waren die Modelle aufgereiht für den Start.

F-22 Raptor von Julien Loseg

6566

 

Eine bildhübsche Canadair.

Schulgleiter SG-38. Koffer ......

6768

Pilatus B-4 von Vater & Sohn Bernat/Spanien. Gewicht: 50 Kg.  Spannweite: 7,50 m

Pilatus PC-7

6970

Fouga Magister. Das Modell kam am Samstag bei seinem Flug nicht mehr zurück. Die Landung erfolgte steckenderweise im entlegenen Kornfeld. Ein bemanntes Trike machte den Absturzort ausfindig.

Geebee R2 von Pierre Ferrand. Der Pilot im Cockpit das absolute Ebenbild des Modellpilots.

7172

Geebee R2 von Pierre Ferrand

Pitts S1S von Helmut Müller/Deutschland. Gebaut komplett in Holz aus einem Bausatz aus dem Hause Weiershäuser Gewicht: 69 Kg Antrieb: Hirth mit 521 ccm Spannweite: 4,60 m Maßstab: 1:1,7. Helmut Müller erhielt am Sonntag den Pokal für Best of Show 2004. Gratulation.

7374
75 76

FC Mustang P-51. Klasse E

FC Mustang P-51. Voll funktionsfähige aufschiebbare Kabinenhaube. Endausbau des Cockpits.

7778

Imm mal wieder wander Blick nach rechts zu der manntragenden Fraktion.

FC Mustang P-51 Shangrilla. Hervorragend gemachte Maschine.

7980

FC Mustang P-51. Abwurftanks.

Zlin 526AFS von Stephen Holland/England. Er zeigte eine unglaubliche Flugvorführung. Wer schon das Original hat fliegen sehen, da gibt's keinen grossen Unterschied.

8182

Im Vordergrund die Me 109F von Udo Menke. Hinten die 2 Sopwith Pup von Dr. Ludwig Faber und GünterVietmeier.

Rechts Bearcat nach verhunzter Landung. Die 140 Kg Fluggewicht haben dem Fahrwerk nicht gut getan. In der Mitte der Gilmore Racer.

8384

Pitts S1S von Helmut Müller/Deutschland. Gebaut komplett in Holz aus einem Bausatz aus dem Hause Weiershäuser Gewicht: 69 Kg Antrieb: Hirth mit 521 ccm Spannweite: 4,60 m Maßstab: 1:1,7. Kurz vor dem Start.

Airborne.

8586

B-52 mit seinen 130 Kg in der Luft.

B-52 im Vorbeiflug.

8788

Eine Gruppe mit Reno Racer.

Me 262(Schwalbe) von John Greenfield/England. Antrieb: 2x AMT Olympus Turbinen.  Gewicht: 74 Kg

8990

Eine F-22 mit Vorflügel und Vektorsteuerung.

De Havilland Tiger Moth.

9192

Die spanische Flotte.

Cockpit von der Edelweiss.

9394

Es füllt sich ..

Udo Menke(stehend links) interessiert sich für die GILMORE.

9596

F4U Corsair von Jean Bierinx/Frankreich. Gewicht: 66 Kg.  Antrieb: Hirth 340 ccm.  Spannweite: 4,30 m.

Dominik vor dem Nachbau der "roten sieben". Das sind Modelle!

9798

FC Mustang P-51.

Conny Super Constellation von Raymond Melardy/Belgien. Spannweite: 7,00 m.

99100

Und noch eine Mustang P-51.

F4U Corsair mit Schleppfahrzeug.

101102

Die Tante Ju von der EADS startet gleich.

Ein Jet-Trainer mit der kleinen WREN Turbine.

103104

Die Me 262 beim Start. Man könnte meinen, dort rollt die Originalmaschine.

B-52 slow pass.

105106

Die riesige Bristol Bulldog von Ian Turney-White/England. Antrieb: Boxermotor von JPX mit 426 ccm Hubraum.

Die Me 109 im Maßstab 1:2 setzt zur Landung an.
109110

Schulgleiter SG-38 im tiefen Vorbeiflug.

Fokker DR-1 beim Start.

111112

Me 109 beim Start.

Me 109 mit ausgefahrenem Fahrwerk. Jede Landung hat gepasst. Ist bei diesem Typ Flugzeug nicht immer so.

113114

Me 262 setzt zur Landung an.

Eine riesige, aber zu schwere P-47 Thunderbolt. der Pilot verlor seine Maschine während einer Flugvorführung. Wahrscheinlich hat er eine andere Thunderbolt gesteuert.

115116

Vorne F4U Corsair, hinten 3 Thunderbolts.

Spinne.

117118

2 Bücker Jungmeister von Dr. Rainer von den Benken und Ralf Jörg Müller/Deutschland. Antrieb: 210 ccm ZDZ.  Gewicht: 24 Kg.  Maßstab: 1:2.

Die neue Pitts S12.

119120

Udo Menkes Me 109. Spannweite: 3,30 m.

Dominik im Stelldichein mit dem Racer GILMORE.

121122
Laird Super Solution von Pascal Madieu/Frankreich. Antrieb: Limbach 280 ccm.  Gewicht: 45 Kg. Rennflugzeug aus den 30-er Jahren.

F-22 Raptor.

123124

Vorne Tiger Moth und YAK, hinten eine Ryan.

Wunderschöne Ryan, der Sternmotor war leider eine Attrappe.

125126

Hubschrauber und Extra(Lionair) von Markus Rummer.  In meinen Augen die beste Kunstflugvorführung auf dem Platz.

Eine riesige EA 260.

127128
129130

Die Warbird Line.

Christen Eagle. 

131 132

Verkaufsstand spezialisiert auf grosse Einziehfahrwerke.

Mechanisch sehr aufwendig gemachtes Einziehfahrwerk.

133134
Eine original Stinson Reliant aus dem ansässigen Hangar.

Die Spanier mit den grossen B-4's und Wilga.

135136

Markus Rummer hatte vom Fliegen nie genug. Schon fast im Dunkeln zelebrierte er 1A Kunstflug über Grill, Zelten und Wohnwägen, das Ganze noch mit LED's beleuchtet.

Markus Rummer hier beim Torquen. Am Ende gab es Applaus.

137138

Laird Super Solution von Pascal Madieu/Frankreich. Antrieb: Limbach 280 ccm.  Gewicht: 45 Kg. Rennflugzeug aus den 30-er Jahren.

Do 28 Skyservant.

139140

Extra aus dem Hause Lionair gesteuert von Markus Rummer. Der junge Kerl hat's drauf .....

Pitts S1S von Helmut Müller/Deutschland. Gebaut komplett in Holz aus einem Bausatz aus dem Hause Weiershäuser Gewicht: 69 Kg Antrieb: Hirth mit 521 ccm Spannweite: 4,60 m Maßstab: 1:1,7.

141142

Ultimate(Delro) von Günter Hölzlwimmer. Am Ruder: Markus Rummer. Spektakuläre Vorführung. Magnifique ..

2 Geebee R2 im wilden Überflug. Da brennt die Luft ..

143144

Grob 103 von Marc Haus. Spannweite: 7,50 m Gewicht: 35 Kg Maßstab:  1:2.

Me 262(Schwalbe) von John Greenfield/England. Antrieb: 2x AMT Olympus Turbinen mit je 190 Newton Schub.  14 Liter Kerosin an Bord.  Gewicht: 74 Kg.  Spannweite: 4,60 m.  Länge: 3,90 m.  Maßstab: 1:2,75.

145146

Fouga Magister von Eric Rantet.

Grob 103.

147148
Jets over La Ferté Alais 2004.

Rafale von Fabrice Paillassoux.

149150

Fouga Magister von Eric Rantet.

Gnat.

151152

Gilmore Racer im Landeanflug.

Home, sweet home ...Die Erde hat ihn wieder.

153154

Fokker DR-1.

Gnat.

155156
Nun sind die Oldtimer dran...
157158

P-47 Thunderbolt. Aus dem Hause Kranz Gewicht etwa 35 Kg.

Conny Super Constellation von Raymond Melardy/Belgien. Spannweite: 7,00 m.

159160

Und wieder eine P-47 Thunderbolt. Aus dem Hause Kranz Gewicht etwa 35 Kg.

Und nochmals die Conny Super Constellation von Raymond Melardy/Belgien. Spannweite: 7,00 m.

161162

Bomber B-52 von Gordon Nichols/England. Antrieb: 8 WREN Turbinen. Gewicht:  133 Kg.

Sopwith Pup von Dr. Ludwig Faber oder Günter Vietmeier. Ausgestattet mit Abwurfbomben inkl. Aufschlagzünder sowie RAuchanlage. Eine klasse Vorführung. 

163 164
Pitts S1S von Helmut Müller/Deutschland. Gebaut komplett in Holz aus einem Bausatz aus dem Hause Weiershäuser Gewicht: 69 Kg Antrieb: Hirth mit 521 ccm Spannweite: 4,60 m Maßstab: 1:1,7.
165166

Fokker DR-1

Bomber B-52 von Gordon Nichols/England. Antrieb: 8 WREN Turbinen. Gewicht:  133 Kg.

167168

Fokker DR-1 im Landeanflug

Bomber B-52 von Gordon Nichols/England im tiefen Überflug. Antrieb: 8 WREN Turbinen.  Gewicht:  133 Kg.

169170

Grob 103C Acro von Marc Haus. Spannweite: 7,50 m.  Gewicht: 35 Kg.  Maßstab: 1:2.

Grob 103C Acro von Marc Haus im schnellen Überflug.

171172

Gigantischer Lastensegler.

Grob 103C Acro von Marc Haus im Rückenflug. Spannweite: 7,50 m.  Gewicht: 35 Kg.

173174

Grob 103C Acro von Marc Haus im Slip kurz vor der Landung.

Edelweiss kurz vor der Landung.

175176

B-4 im Schlepp. Spannweite: 7,50 m.  Gewicht: 50 Kg.

Die Gross-Segler beim Photo-Shooting.

177178

Me 262(Schwalbe) von John Greenfield/England. Antrieb: 2x AMT Olympus Turbinen mit je 190 Newton Schub.  14 Liter Kerosin an Bord.  Gewicht: 74 Kg.  Spannweite: 4,60 m. Länge: 3,90 m.

179180

Red Baron.

Zlin 526AFS.

181182

Zlin 526AFS.

F-86F Sabre von Henri Wild/Schweiz. Gewicht: 60 Kg Antrieb: 2x JetCat P-160 Spannweite: 4,20 m.

183184

F-86F Sabre von Henri Wild/Schweiz. Gewicht: 60 Kg Antrieb: 2x JetCat P-160 Spannweite: 4,20 m.

Tante Ju von der EADS.

185186

Tante Ju von der EADS.

187188
Skyraider im Überflug.
189190
Gnat und Zlin 526 AFS.
191192
193194