GPS Sportklasse Wettbewerb am 25.08.2018 auf unserem Fluplätzle.

Vergangenes Wochenende fand der erste GPS Sportklasse Wettbewerb am Bodensee auf dem Gelände meines Heimatvereins, der MBG Radolfzell, statt. Nach vier Monaten perfektem Sommer versprach das Wetter pünktlich zum Termin aber Regen, Wind und Wolken. Da wir Modellflieger aber auch Optimisten sind fanden sich dennoch 13 Piloten aus Deutschland, Schweiz und mit der weitesten Anreise aus Tschechien ein.

Das Wetter versprach für den Vormittag fliegbare Bedingungen, sodass wir uns gleich ans Werk machten und hintereinander 3 komplette Durchgänge fliegen konnten.

Erstaunlicherweise ist die Luft sehr gut, dass trotz geschlossener Wolken und 30km/h Wind gleich 3-10 Runden geflogen werden konnten. Philip Kolb markiert gleich zu Beginn sein Können und bucht den Rundensieg auf sich.

gps 01gps 02

Die zweite Runde direkt im Anschluss liess bis zu 6 Dreiecken zu unter leicht schwächeren Bedingungen.

Es war volle Konzentration nötig, sowohl für die Piloten, als auch für deren Teampartner bei der Navigation. Das Gelände der MBG Radolfzell ist im GPS Triangle Zirkus mit Abstand das engste aller Austragungsorte. Der Platz ist eingebettet zwischen Hügeln und umgeben von Maisfeldern und bietet bei schönem Wetter viele Ablösepunkte für Thermik und Hangaufwind. Spannend vor allem für die Piloten ist der erste Wendepunkt, der in ca. 80m Höhe über einem Wald liegt, sodass taktisch gut überlegt sein will, die letzte Runde noch in Angriff zu nehmen, oder lieber etwas schneller und dafür ein Dreieck weniger zu fliegen. Der dritte Wendepunkt liegt vor einem kleinen Südhang in unmittelbarer Nähe der Strafzone, die unter 60m nicht durchflogen werden durfte. So war der Korridor recht eng und man musste sehr genau auf’s Navi schauen, bzw. der Navigator.

So wurden im Speeddurchgang etwas geringere Geschwindigkeiten verbucht, als es sonst auf freien Plätzen möglich ist, was Andreas Kunz mit 118km/h am Besten gelang.

gps 03gps 04
Geflogen wurde mit DNA, Calvados und Vortex und trotz teilweise sehr windiger Bedingungen und nur einer Landerichtung gab es keinen einzigen Schaden. Dies ist sicherlich auch der vereinfachten Landewertung und der Local Rule zu verdanken, dass im Falle einer Überkreuzung oder zu viel Rückenwind der Motor wieder gestartet werden durfte auf Ansage des Landerichters. Dies trug entscheidend zur Sicherheit bei und entspannt alle Teilnehmenden.
gps 05gps 07

Leider versprach das Niederschlagsradar für den Nachmittag nur noch geringe Chancen auf Flugwetter, sodass wir nach einem tollen Mittagsessen mit Grilladen, Kartoffelsalat und Kuchen den Wettbewerb beendet haben um die Teilnehmer mit weiter Anreise noch einigermassen zeitig heimkommen zu lassen.

gps 06gps 08

Das Treppchen teilen sich Philip Kolb auf dem 1. Platz, Josef Mögn auf dem 2. Platz und Andreas Kunz auf dem 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Es war ein toller Wettbewerb, laut Aussage vieler Piloten auf einem äusserst spannendem und interessantem Gelände und wir hatten viel Spass. Ein grosser Dank geht auch an die MBG Radolfzell und deren Helfer, die für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben und mit toller Verpflegung die nötige Stärkung zur Verfügung gestellt haben. Erfreulicherweise habe sich auch einige Besucher eingefunden, die gespannt dem Wettbewerb zugeschaut haben. Gerne sind wir nächstes Jahr wieder am Start, diesmal mit besserem Wetter!

Benjamin Dähn

Ein Dankeschön an Benjamin für den tollen Bericht.

gps 09gps 10