Sylvesterfliegen. Letzter Gruß Nuri-Virus Vereinschronik Flugbuch MBG-Flohmarkt Flugplatzfest Axalp Neuhausen
Schröcken JetCat-Meeting Flugtag in Aach Nuritreffen in Bopfingen JetPower 2011 Bauzeit      


 

Wir wünschen allen Mitglieder und Freunden der MBG-Radolfzell ein Gutes Neues Jahr.

Und gar so schnell ist wieder das Jahr 2010 vergangen. Für manchen Kollegen war es  ein gutes Jahr, für andere Mitglieder eher ein schlechtes Jahr. Wie wir ja alle wissen spielt, bei diesem sogenannten "Guten Neuen Jahr", die Gesundheit eine wesentliche Rolle. So ist es auch üblich diesen Part in die Neujahrsgrüße einzubeziehen.

So wünschen wir an dieser Stelle, vor allem auch unserem kranken Kollegen Horst alles Gute. In den vergangenen Jahren hast du noch selbst am Sylvesterfliegen mitgewirkt. Dieses Jahr erlaubt es leider deine Gesundheit nicht mehr.


Vorbereitungen - Am Vorabend wird die Sylvestersuppe in unseren Bauräumen vorbereitet. Hier könnten wir fast auf die alten Aufnahmen der vergangenen Jahre zurück greifen, wenn da doch nicht immer mal wieder neue Gesichter dabei wären. Dieses Jahr ist die Freundin von Benny. Ansonsten sind wir ein eingespieltes Team. 4 Kilogramm Gulasch wurden von mir im kleinen Topf bereits angebraten. Drei sind mit dem Schälen von Kartoffeln, Zwiebeln, Karotten und Knoblauch beschäftigt. Toni zerkleinert mit seinen Wunderwerkzeug die Zutaten und ich mische diese in einem 30 Liter Topf zusammen.  Unter Zugabe von Hitze und etwas Zauberpulver (Würzmischung) entsteht dann wie von Wunderhand eine schmackhafte Suppe. Als Vorkoster verzehren wir danach eine Teller Suppe. Wenn wir bis zum Folgetag noch keine Magenschmerzen haben können wir die Suppe getrost unseren Gästen anbieten. Aber keine Angst - bei uns ist noch keiner gestorben.

So viele liebe Gäste, auf eine Schlag hatten wir noch nie zu Besuch aus Aach. Es ist kalt und trocken. Ideal für die letzen Flüge im Jahr. Der Parkplatz ist bis auf den letzten Platz gefüllt. Die ersten habe eine kräftigen Hunger mitgebracht. Die Anderen können es nicht erwarten die montierten Skier auszuprobieren. Und das funktioniert heute ausgezeichnet. Eine geschlossenen Schneedecke bietet hierfür die besten Voraussetzungen.

Wir haben ca. 2 Grad Minus. Unser Kollege Bernhard hat sich warm angezogen. Eine dicke Pudelmütze, einen warmen Wintermantel und Handschuhe mit freien Fingerkuppen. So lässt es sich beim Fliegen aushalten. Und wird es nach einigen Flügen doch etwas kalt an den Beinen werden diese in der Hütte kurzerhand wieder aufgewärmt. Heute bekommen die Flieger ohne Fahrwerk klar den Vorzug. So bereitet es richtig Spaß den Easy Star auf dem Schnee zu Landen und auf der Piste auszugleiten.

Hyper, Hyper von Scooter war in der Popszene ein Superhit. Auf unserem Modellflugplatz ist heute die Cessna von Hype der Schlager. Mit den Schwimmer gelingen schöne Starts und Landungen auf dem Schnee. Dieses Modell ist heute mehrmals vertreten auf unserem Modellflugplatz.

Vorwiegend elektrisch betrieben sind heute die Modelle.  Bei diesem kalten Wetter lassen sich die Verbrennungsmotoren mit dem kalten Finger nur schwer starten. Der Kollege aus Aach fliegt daher heute seine Corsair auch elektrisch.

Ein bisschen eine eigenwillige Konstruktion ist die S-37 Berkut. Andreas hat diese zusammen mit seinen Sohn aus Depron gebaut. Einige Falten auf seiner Stirn sind die Antwort auf die Frage "wird das Teil auch fliegen?".

Und wie man sieht fliegt alles, was ausreichend motorisiert ist, gemäß dem Spruch "auf die Dauer hilft nur Power". Und immer wieder wird die Cessna von Bernd und Toni bestaunt. Erstaunlich, was man so alles für ein bisschen Geld bekommt. Sogar Positionsleuchten und Landescheinwerfer sind im Modell bereits fertig eingebaut.
Und so ist der Tag in netter Geselligkeit wie im Fluge vergangen. 30 Liter Gulaschsuppe und 50 Brötchen wurden verzehrt. Einige Liter Glühwein und Kinderpunsch wurden getrunken. Gegen 15 Uhr löst sich das Sylvesterfliegen auf. So mancher hat ja noch Vorbereitungen zu treffen vor dem Jahreswechsel. (Aufräumen, Spülen und Versorgen vom Geschirr und dergl.)

Und so bleibt uns nur noch, allen Kollegen einen Guten Rutsch in das Neue Jahr zu wünschen. Wir freuen uns schon auf die Einladung zum Dreikönigsfliegen der Kollegen aus Aach.

 Donnerstag 06. Januar 2011

ab 14.00 Uhr das 

DREIKÖNIGSFLIEGEN
 

6.1.2011 - Wir sind bei den Kollegen aus Aach. Leider hat uns der Wettergott einen kleinen Strich durch die Rechnung gemacht. Regenschauer über den ganzen Tag. Die meiste Zeit stehen wir unter dem Vordach der Vereinshütte und genießen Glühwein und Gulaschsuppe. Nicht zu verachten ist auch der selbst gebackenen Zopf von Walter.

In den selten kurzen Regenpausen kommen die mitgebrachten Elektroflieger zum Einsatz. Doch die Freude ist recht kurz. Es fängt immer wieder an zu regnen und wir müssen wieder landen. So kommen heute auch keine Schnappschüsse vom Flugbetrieb zu Stande.

Liebe Kollegen aus Aach.
Recht herzlichen Dank für die Einladung zum Fliegen und die tolle Bewirtung. Es ist immer wieder schön bei Euch. Leider hat das Wetter nicht ganz mitgespielt. Aber da steckt ja niemand drin. Dieses Jahr gibt es sicherlich noch einige Anlässe für eine Zusammenkunft. Sei es an eurem Flugtag oder an einem Gegenbesuch bei uns. Wir sind ja nicht soweit auseinander.

Liebe Grüße von der Modellbaugruppe Radolfzell.


Sylvesterfliegen. Letzter Gruß Nuri-Virus Vereinschronik Flugbuch MBG-Flohmarkt Flugplatzfest Axalp Neuhausen
Schröcken JetCat-Meeting Flugtag in Aach Nuritreffen in Bopfingen JetPower 2011        
Gerhard Kenner